fish headerbild presse

Pressemitteilungen

Ausgezeichnete Botschafter für Fisch

Erste Fischsommeliers werden auf fish international geehrt

Vom Fach waren sie vorher schon und erfahrene Kenner der Materie. Dennoch setzten sie sich nochmal auf die Schulbank, arbeiteten sich durch 1.200 Seiten Schulungsskript und legten eine offizielle Prüfung ab – jetzt treten die ersten Fischsommeliers vor die Kunden. „Auf der fish international in der Messe Bremen werden die erfolgreichen Absolventen des ersten Lehrgangs am Montag, 26. Februar, in einer Feierstunde geehrt“, kündigt Sabine Wedell an, die Projektleiterin der Fischmesse.

Es war ein langer Weg bis dahin. Ursprünglich hatten Geschäftsführer Ralf Forner und sein Team bei Transgourmet Seafood nur eine Qualifikation für Kunden und Mitarbeiter im Sinn. „Da es bereits Weinsommeliers oder Fleischsommeliers gibt, war der Gedanke an einen Fischsommelier naheliegend“, erinnert sich Forner. Diese Fortbildung zertifizierte die Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven, um Wertschätzung der Zusatzqualifikation auszudrücken.

Die Handelskammer motivierte die Initiatoren dann, eine europaweit angelegte, staatlich anerkannte Fortbildung anzubieten. Transgourmet holte Partner ins Boot, dann entwickelten die Beteiligten das Curriculum mit elf Modulen und einem weit gespannten Themenspektrum. Teilnehmer sollten ebenso kompetent Auskunft geben können zu Themen der Aquakultur, der Fischereipolitik und Nachhaltigkeit.

Eine Herausforderung. Um die geschmacklichen Nuancen im Sensorik-Modul zu erkennen, „musste ich mich schon sehr anstrengen“, resümierte Teilnehmer Jörg Jagoda. Alles zu lernen, was in den Büchern stehe, sei für einen Vollzeitbeschäftigten nicht einfach, sagte Teilnehmer René Stahlhofen. „Man hat von sich geglaubt, schon sehr viel Fachwissen zu besitzen“, fasste Giovanni Velardita zusammen. „Aber es ist erstaunlich, wie viel man noch dazu lernt.“

Von 26 bestanden schließlich 23 die Prüfung, darunter zwei Österreicher und ein Schweizer. Für das laufende Jahr sind zwei Fortbildungen praktisch ausgebucht. 2019 findet ein vierter Durchgang statt. Erneut sind Anmeldungen aus dem Ausland dabei, darunter aus Rumänien.

Mehr Infos unter: www.fishinternational.com/de
(2.096 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Weitere Informationen für die Redaktionen:
MESSE BREMEN & ÖVB Arena
Imke Zimmermann, Tel. 04 21 / 35 05 – 4 45, Fax 04 21 / 35 05 – 3 40
E-Mail: zimmermann@messe-bremen.deInternet: www.messe-bremen.de

PRESSEKONFERENZ

1 Ticket = 2 Messen

gastro ivent

SCOPE Aquaculture Workshop

Technologien für die Fischzucht

fish scope logo 01

Schon Fan?

 

button facebook

 

button linkedin