Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

QUALITÄTSORIENTIERTE PRODUKTIONSSTEUERUNG

25. Februar, 15:0016:00

Optimierungen in der Feinkostbranche

Moderation: Alexander Wever, Gründer und Inhaber, AWF Consulting 

Eine nachhaltige Lebensmittelproduktion kann durch die Umsetzung einer tiefgreifenden Digitalisierung in der Produktion ermöglicht werden. Das Ziel des Projektes Manufaktur 4.0 in Kooperation der Hochschule Bremerhaven, dem BiBa und die Deutsche See war es, eine Verbesserung der Produktionssteuerung unter Verwendung innovativer Digitalisierungsansätze umzusetzen. Durch das gezielte Vorantreiben der qualitätsbasierten Produktionssteuerung konnten die Umweltentlastungseffekte reduziert und die sensorische Produktqualität in der Lebensmittelproduktion gesteigert werden.

 

Lisa Klusmann, Hochschule Bremerhaven

Lisa Klusmann hat im Bachelor Lebensmitteltechnologie und im Master Biotechnologie an der Hochschule Bremerhaven studiert. Danach ist sie an der Hochschule geblieben und seitdem als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschung tätig. Neben dem der Arbeit im Projekt Manufaktur 4.0, beschäftigt sie sich hauptsächlich mit der Makroalgen-Forschung im Lebensmittelbereich.

 

 

 

 

Alexander Wever, Gründer und Inhaber, AWF Consulting 

Der Firmengründer und Inhaber von AWF Consulting, Alexander Wever, ist seit über 25 Jahren hauptberuflich im Bereich Fisch/Seafood tätig, so dass AWF Consulting über ein breitgestreutes, auf persönlichen Beziehungen beruhendes exzellentes professionelles Netzwerk verfügt. Die ausschließliche Spezialisierung auf den Fisch/Seafood-Bereich ermöglicht es AWF, Beratungsleistungen in einer Breite und Tiefe zu diesem Thema anzubieten, die im deutschsprachigen Raum einzigartig sein dürfte. Hierzu gehören insbesondere die exakte Analyse der Wertschöpfungsketten und Absatzkanäle, die Einschätzung von Verbraucherpräferenzen und komplexe Kalkulationsmodelle für Seafood. Neben der Beratungstätigkeit repräsentiert Alexander Wever auch nationale und internationale Non-Profit-Organisationen im deutschsprachigen Raum wie die „Aal-Initiative“, den „ESF Eel Stewardship Fund“, die „SEG Sustainable Eel Group“ und die nordamerikanische „Food Export USA Northeast“.

Details

Datum:
25. Februar
Zeit:
15:00 – 16:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

WIR SIND
FÜR SIE DA!

Das Messeteam der
fish international
erreichen Sie unter:

info@fishinternational.de

Für technische Anfragen:

Schreiben Sie uns!

Wir verarbeiten Ihre Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, um Ihre Anfrage zu beantworten. Darüber hinaus können Sie selbst entscheiden, ob Sie uns weitere Angaben mitteilen möchten. Diese Angaben erfolgen freiwillig und sind für die Kontaktaufnahme nicht zwingend erforderlich. Ihre freiwilligen Angaben verarbeiten wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung.

Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet. Wir löschen Ihre Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Soweit Ihre, per Kontaktformular übermittelten Daten, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, können Sie der Verarbeitung jederzeit widersprechen. Zudem können Sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der freiwilligen Angaben jederzeit widerrufen. Wenden Sie sich hierfür bitte an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.

Unsere Informationen zum Datenschutz nach Art. 13 und Art. 14 der Datenschutzgrundverordnung können Sie unter https://www.m3b-bremen.de/datenschutz/#dsi einsehen oder unter der Telefonnummer +49 421 3505-0 beziehungsweise über datenschutz@m3b-bremen.de anfordern.

Datenschutz

Skip to content