Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

WIE FISCH MIT KÜNSTLICHER INTELLIGENZ KOSTEN & CO2 EINSPAREN KANN

25. Februar, 13:0013:20

  • Sören Eilenberger, Mitgründer und Geschäftsführer, fleXality GmbH

Moderation: Benjamin Küther, Wissenschaftsmanager an der Hochschule Bremerhaven

Anhand von praktischen Beispielen wird gezeigt, wie tiefgefrorener Fisch als Speicher dient und dadurch Kosten und CO2 einspart.

Können Fische Energie speichern?

Erfahren Sie im Vortrag von Sören Eilenberger, wie tiefgefrorener Fisch mittels künstlicher Intelligenz und Verfahrenstechnik-Knowhow nennenswert Stromkosten und CO2-Emissionen einsparen kann.

Das Team der fleXality GmbH unterstützt vor Allem Betreiber von großen Kälteanlagen dabei Ihre Energiekosten zu optimieren. Produzenten von Tiefkühl-Lebensmittel und TK-Logistiker können mittels der Lösungen von fleXality wirtschaftliche und ökologische Vorteile miteinander kombinieren.

Bereiten Sie sich auf die Zukunft vor und tauchen Sie ein in die Welt der Energieflexibilisierung. Lernen Sie, wie Sie Ihre vorhandenes Tiefkühllager gewinnbringend einsetzen können – für sich und für die Gesellschaft!

 

Sören Eilenberger, Mitgründer und Geschäftsführer, fleXality GmbH

Als Wirtschaftsingenieur ist es seit Beginn seiner Karriere für Sören Eilenberger Aufgabe und Passion wirtschaftliche und technische Aspekte zu verbinden.

Experten- und Führungsrollen bei verschiedenen namhaften Unternehmen wie der BLG Logistics Group oder im Air Liquide-Konzern haben ihm einen breiten Horizont über die Herausforderungen der Industrie ermöglicht.

Als sich ein Team formierte, um mit innovativen Methoden etwas für die Umwelt zu tun, war der Vater 2 junger Kinder sofort dabei. Seit 2022 entwickeln er und seine Team-Kollegen von fleXality software- & daten-basierte Lösungen für gewerbliche Kälte- und Wärmeprozesse.

Sein Ziel: intelligente Lösungen schaffen, damit die Energiewende auch in der Industrie funktioniert.

 

Benjamin Küther, Wissenschaftsmanager an der Hochschule Bremerhaven

Benjamin Küther versteht sich als Wissenschaftsmanager. In seiner Funktion als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Bremerhaven forscht er im Bereich Wissens- und Technologietransfer und war am Aufbau des Transferzentrums für künstliche Intelligenz Bremen.AI beteiligt. Bereits in seinem Diplomstudium der Betriebswirtschaftslehre haben ihn der Technologietransfer sowie das Management von Innovationsprozessen fasziniert. Praxiserfahrung an der Schnittstelle von Wissenschaft und Wirtschaft hat er in verschiedenen Managementpositionen beim Technologie-Transfer-Zentrum (ttz) Bremerhaven gesammelt. Sein Praxiswissen in diesem Gebiet hat er mit einem Master in Wissenschaftsmarketing vertieft. Die Unvorhersehbarkeit von Transferprozessen fasziniert ihn bis heute.

 

Details

Datum:
25. Februar
Zeit:
13:00 – 13:20
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Halle 5 Forum

WIR SIND
FÜR SIE DA!

Das Messeteam der
fish international
erreichen Sie unter:

info@fishinternational.de

Für technische Anfragen:

Schreiben Sie uns!

Wir verarbeiten Ihre Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, um Ihre Anfrage zu beantworten. Darüber hinaus können Sie selbst entscheiden, ob Sie uns weitere Angaben mitteilen möchten. Diese Angaben erfolgen freiwillig und sind für die Kontaktaufnahme nicht zwingend erforderlich. Ihre freiwilligen Angaben verarbeiten wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung.

Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet. Wir löschen Ihre Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Soweit Ihre, per Kontaktformular übermittelten Daten, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, können Sie der Verarbeitung jederzeit widersprechen. Zudem können Sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der freiwilligen Angaben jederzeit widerrufen. Wenden Sie sich hierfür bitte an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.

Unsere Informationen zum Datenschutz nach Art. 13 und Art. 14 der Datenschutzgrundverordnung können Sie unter https://www.m3b-bremen.de/datenschutz/#dsi einsehen oder unter der Telefonnummer +49 421 3505-0 beziehungsweise über datenschutz@m3b-bremen.de anfordern.

Datenschutz

Skip to content