SCOPE 940 320

SCOPE - Stärken Sie Ihr Netzwerk in der Aquakultur

Die SCOPE Lounge bietet einen Treffpunkt für die Aquakulturbranche während der fish international. Sie können sich als Partner aktiv beteiligen und haben somit die Gelegenheit, den bereitgestellten Rahmen, gemeinsam mit andern Partnern, zu nutzen.

Ihre Vorteile:
- Besondere Gelegenheit sich mit Ihren Geschäftspartnern zu treffen
- Bestehende Netzwerke stärken und Kontakte mit potentiellen Neukunden aufzubauen
- Mitgestaltung der Vorträge und Präsentation eigener Themen

Business Lounge


Zeit zum Netzwerken
Der Austausch mit Branchenkollegen steht im Mittelpunkt und richtet sich an eingeladene
Fischzüchter, wie Teichwirte und RAS Betreiber, die sich vor Ort direkt mit relevanten Partnern, Lieferanten, Investoren und Wissenschaftler treffen.

Der Austausch wird begleitet von praxisnahen Vorträgen.
Aquakultur und Business Development Experten teilen ihre Erfahrungen in der Produktion und Vermarktung mit und bieten Lösungen für den Alltag an.

Gestalten Sie den Treffpunkt für die Aquakultur Branche mit und schaffen Impulse für eine moderne Fischzucht der Zukunft. Kontaktieren Sie uns per Email oder rufen Sie uns an Tel.: (0421) 3505 324

Übersicht Vorträge 2018

Find the Fish: Current Opportunities and Challenges for Consumer Acceptance of Aquaculture Products
Dr. Marija Banovic, MAPP Centre, Department of Management, Universität Aarhus (DK)

Aquaculture: The Latest EU Developments
Julia Rubeck, DG MARE European Commission (EU)

Developing Freshwater IMTA - A Potential New Method
Damien Toner, BIM (IRL)

Hatch Blue: Accelerating Aquaculture Startups
Georg Baunach, Hatch (N)

Future of the RAS 2020
Thomas Hofmann, Swiss Alpine Fish AG (CH)

The Future of Fish Farming is Digital.
Peter Zeller, Fresh Corporation (D)

What Constitutes Best Aquaculture Practice in Recirculating Systems?
Dan Lee, Global Aquaculture Alliance (GB)

Overall Concept for an Energy Efficient Indoor Fish Farm
Lukas Schneeberger, FTN AquaArt AG (CH)

Salmonids - Challenges and New Developments in Farming Trout, Char and Others
Valentin Eckart, BioCon Valley GmbH (D)

Natural Marine Algal Oil for Sustainable Aquaculture – The Joint Venture of DSM and Evonik
Dr. Stefan Eils, Evonik Nutrition & Care GmbH (D)

Fördermöglichkeiten der Rentenbank für die Aquakultur und Fischwirtschaft
Dr. Klaus Hollenberg, Landwirtschaftliche Rentenbank (D)

K-2 Fish Farm - Innovative Trout Farming?
Marcin Juchniewicz, Fish Farm K2 (PL)

Möglichkeiten zur Entgasung von CO2 in einem kommerziellen Bruthaus sowie die Auswirkungen der CO2-Reduktion auf das Wachstum und die Mortalität von Regenbogenforellenlarven
Henrik Rameil, Fischzucht Rameil (D)

Erfolgreich Forellen produzieren - Forellenzucht in einem guten Licht darstellen
Stephan Hofer, Forellen Hofer (D)

Benchmarking von Forellenbetrieben - Vergleich der Profitabilität von typischen Mastbetrieben in verschiedenen europäischen Regionen
Dr. Cornelia Kreiß, Thünen Institut (D)

RAS Systems for Shrimps and their Farm Management Strategies
Dr. Bert Wecker, Förde Garnelen (D)

Hatchery: Post Larvae made in Europe?
Gerrit Quantz, FutureFish Aquaculture GmbH (D)

Indoor Shrimp Aquaculture in Europe: Feasibility, Designs and Experiences & Intensive Shrimp farming with Bioflocs
Stefan Bruns, Polyplan GmbH (D) & Eric de Muylder, CreveTec bvba (BE)

The Market for Shrimps in Europe: Perspectives from the European Indoor Shrimp Farming Sector + Engineering Considerations
Carlos Espinal, LandIng Aquaculture BV (NL)

Marketing and the Benefits of Certifications as a Marketing Tool & Best Aquaculture Pratices - The Responsible Seafood Choice (Fact Sheet)
Mike Berthet, Global Aquaculture Alliance (UK)

"Im Zweifel für den Fisch" – was diskutieren Wissenschaftler aktuell über Schmerzempfinden und Bewusstsein bei Fischen?
Lina Weirup, GMA Büsum (D)

Stress lass nach - wie kann man die physiologische Stressreaktion von Fischen als Indikator für Tiergerechtheit nutzen?
Dr. Henrike Seibel, GMA Büsum (D)

Das rechte Maß – Wege zur Erfassung und Bewertung von Fish Welfare in der Aquakultur
Linda Tschirren, ZAHW Zürich (CH)

Wie lässt sich das Tierwohl in der Praxis der Fischzucht sicherstellen?
Dr. Helmut Wedekind, LfL Bayern (D)

Unbehagen vor der Technik – Fisch, Fischproduktion und Tierwohl aus Verbrauchersicht
Dr. Johannes Simons, Uni Bonn (D)

Hallo FRESH - Die neue urbane Meeresfischfarm
Verena Hanke, FRESH Völklingen GmbH (D)

Impulse aus der Praxis – welchen Einfluss könnten deutsche Tierschutzstandards auf Aquakulturen in anderen Ländern entfalten?
Dr. Dirk Willem Kleingeld, LAVES (D)

Fischwohl ist Gemeingut – wie können Tierschutzstandards in der Fischzucht gesellschaftlich weiterentwickelt werden?
Robert Pudelko, Kaufland International (D) & Stefan-Andreas Johnigk, Die Geniessenschaft (D)

Darf es noch etwas mehr sein? - Der Einfluss von wissenschaftlichen Fakten auf Verbraucherverhalten und -überzeugung zur Aquakultur
Dr. Fabian Schäfer, Aquakulturinfo, IGB Berlin (D)



AWI Logo Farbe RGB

KNAQ logo mit Schrift breit FINAL PNG

logo bioconvalley cmyk

logo Geniessenschaft